Auf der Sonnenseite des Lebens: Wie kann unsere Haut vor UV-Schäden geschützt werden?

08.07.2020 10:50
 

 

Sonnenschein macht uns glücklich! Und das nicht nur, weil sonnige Sommertage in uns Erinnerungen an eine unbeschwerte Kindheit wecken. Er stimuliert auch die Produktion von Endorphinen in unserem Körper - den so genannten "Wohlfühlhormonen". Ein prominenter Vertreter ist der Neurotransmitter oder Botenstoff Serotonin, der unsere Stimmung hebt und uns unsere Ängste vergessen lässt. Kurz gesagt: Je mehr Serotonin in unserem Körper, desto glücklicher sind wir. Sonnenlicht hat aber nicht nur spürbare Auswirkungen auf unsere Stimmung und unseren Geisteszustand, sondern beeinflusst auch unser Immunsystem: Die Sonnenstrahlen fördern die Bildung des immunitätsfördernden Vitamin D in der Haut und verringern dadurch die Anfälligkeit für Infektionen.

 

Nicht zuletzt schätzen wir alle den leicht gebräunten Teint, den jeder gerne stolz am Strand zur Schau stellt. Aber wir sollten uns nicht zu sehr freuen, denn wo Licht ist, ist auch Schatten. Ultraviolettes (UV-) Licht in Form von langwelligen UVA- und kurzwelligen UVB-Strahlen kann uns sicherlich braun werden lassen, aber es kann auch ziemlich schädlich sein. Übermäßiges Sonnenbaden kann die DNA in unseren Hautzellen schädigen und genetische Mutationen hervorrufen, die zu vorzeitiger Hautalterung (Photoaging) führen und das Risiko für Hautkrebs erhöhen können.

 

Sonnenschutz: Die Kraft der Antioxidantien

 

Wie genau verursacht das Sonnenlicht also diese Zellschäden? Genau wie erhöhter Stress, Zigarettenrauch und Luftverschmutzung kann UV-Strahlung in unserem Körper zu so genanntem oxidativem Stress führen, der durch freie Radikale verursacht wird. In geringen Mengen sind diese reaktiven Moleküle harmlos und können von unserem Körper leicht unter Kontrolle gehalten werden. In großen Mengen werden freie Radikale jedoch gefährlich für die Gesundheit unserer Haut. Freie Radikale sind sehr reaktionsfreudig und immer auf der Suche nach einem Molekül, an das sie sich binden können. So greifen sie z.B. unsere Hautzellen und verändern dabei Zellstrukturen wie Lipide, Proteine und sogar unsere DNA. Dadurch können sie ernsthafte Schäden verursachen. Die Folge: Die Haut ihre Elastizität und Spannkraft - „Hallo Falten“.

 

 

Antioxidantien helfen uns, mit diesen bösartigen freien Radikalen fertig zu werden. Sie wirken Oxidationsprozessen entgegen und können freie Radikale unschädlich machen, indem sie sie neutralisieren. Zu den bekanntesten Antioxidantien gehören die Vitamine C und E, Carotinoide (wie Beta-Carotin, die Vorstufe von Vitamin A), die Spurenelemente Selen und Zink sowie andere Phytonährstoffe wie Flavonoide, Lignane und Anthocyane, die in einer Vielzahl von Pflanzen vorkommen. Gerade in den Sommermonaten, wenn wir uns viel im Freien aufhalten, ist es also sinnvoll, den Verzehr von Karotten, Spinat, Beeren und all den anderen bunten Obst- und Gemüsesorten zu erhöhen.

 

Unser Bronze Complex: Natürlicher Sonnenschutz von innen

 

Neben dem Verzehr von antioxidantienreichen Lebensmitteln kann unser Bronze Complex einen zusätzlichen Schub an Sonnenschutz bieten. Unser Produkt ist eine einzigartige Mischung aus hautschützenden Pflanzenextrakten, Mineralien, Vitaminen und Aminosäuren, die dazu beitragen können, die Wirksamkeit von Sonnenschutzprodukten zu erhöhen und UV-induzierten Hautschäden entgegenzuwirken. Gleichzeitig können sie zu einem natürlichen, goldenen Hautton beitragen!

 

 

Das steckt in unserem Bronze Complex:

 
  • Beta Carotin: Das typische Haut-Carotin ist für seine starken antioxidativen Eigenschaften bekannt. Es wirkt als Fänger freier Radikale, schützt die Haut vor den negativen Auswirkungen der Sonneneinstrahlung und verringert auch ihre Strahlungsempfindlichkeit [1]. Darüber hinaus kann Beta Carotin als natürliches Pigment unserer Haut eine goldene Farbe verleihen. Natürlich verwenden wir natürliches Beta Carotin aus Karottenextrakt.
  • Olivenblattextrakt & Tomatenextrakt: Unser Olivenblattextrakt enthält 40% Oleuropein, diese phenolische Verbindung wirkt stark antioxidativ und kann UV-induzierte Hautschäden verhindern bzw. reduzieren - genau wie das Lycopin aus Tomatenextrakt [2, 3].
  • Goldtüpfel Extrakt: Der Goldtüpfel (Polypodium leucotomos) ist ein Farn, der in den Regenwäldern Mittel- und Südamerikas beheimatet ist. Auch wenn er eher als Zimmerpflanze als als Nahrungsergänzungsmittel verwendet wird, hat er uns durchaus überzeugt: Er schützt nachweislich vor Sonnenbrand, verbessert die Pigmentierung und beugt oxidativen Schäden vor, insbesondere bei helleren Hauttypen [4, 5].
  • Hagebuttenextrakt: Rosa canina wird seit langem für ihre "Anti-Falten"- und Wundheilungseigenschaften geschätzt [6]. Unser Hagebuttenextrakt ist besonders reich an Flavonoiden, die als Antioxidantien wirken und oxidativen Stress verhindern können.
  • L-Tyrosin & Kupfer: Die Aminosäure L-Tyrosin ist eine Vorstufe von Melanin, das für die Pigmentierung der Haut verantwortlich ist [7]. Kupfer, ein essentielles Spurenelement, wird ebenfalls für die Melaninsynthese benötigt und trägt somit auch zur Hautpigmentierung bei [8].
  • Zink und Vitamin E: Zink ist nicht ohne Grund ein häufiger Bestandteil von Sonnenschutzmitteln. Wie Vitamin E trägt es dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen und dadurch Lichtschäden der Haut zu reduzieren [9, 10].
 

Die perfekte Kombination: Sonnencreme für den Schutz von außen & Bronze Complex für den Schutz von innen

 

Natürlich ist unser Bronze Complex kein Ersatz für Sonnenschutzmittel. Ob man sich für "mineralische" Sonnenschutzmittel entscheidet, die die Sonnenstrahlen von der Haut abprallen lassen, oder für "chemische" UV-Filter, die die Strahlung absorbieren und in Form von Wärme abgeben - Sonnenschutzmittel sind entscheidend, um zu verhindern, dass UV-Strahlen tief in unsere Haut eindringen und Schäden verursachen, die weit über ein wenig Sonnenbrand hinausgehen.

 

Dennoch sollte man sich nicht nur auf Sonnencremes oder -sprays verlassen. Die Wirkung von derartigen Sonnenschutzmitteln hält nur etwa zwei Stunden an - noch weniger, wenn man sie abschwitzt. Um also auf der sicheren Seite zu sein, kann unser Bronze Complex den notwendigen Reserveschutz bieten, den unsere Haut an diesen sonnigen Tagen braucht. Mit Sonnencreme in einer und unseren Bronze Complex in der anderen Hand kann der Sommer kommen!

 

Quellen:

 

[1] Rinnerthaler et al., Oxidative stress in aging human skin. Biomolecules. (2015)

[2] Kimura, Sumyyoshi, Olive leaf extract and its main component oleuropein prevent chronic ultraviolet b radiation-induced skin damage and carcinogenesis in hairless mice, J Nutr. (2009)

[3] Rizwan et al., Tomato paste rich in lycopene protects against cutaneous photodamage in humans in vivo: a randomized controlled trial. Br J Dermatol. (2011)

[4] Reyes et al., Systemic immunomodulatory effects of Polypodium leucotomos as an adjuvant to PUVA therapy in generalized vitiligo: a pilot study, J Dermatol. (2006)

[5] Middelkamp-Hup, Oral Polypodium leucotomos extract decreases ultraviolet-Induced damage of human skin. J Am Acad Dermatol. (2004)

[6] Phetcharat et al., The effectiveness of a standardized rose hip powder, containing seeds and shells of rosa canina, on cell longevity, skin wrinkles, moisture, and elasticity. Clin Interv Aging. (2015)

[7] Słominski et al., Positive regulation of melanin pigmentation by two key substrates of the melanogenic pathway, l-tyrosine and l-dopa. J Cell Sci. (1988)

[8] Yamaguchi et al., Physiological factors that regulate skin pigmentation. Biofactors. (2009)

[9] Darr et al., Effectiveness of antioxidants (vitamin C and E) with and without sunscreens as topical photoprotectants. (1996)

[10] Lin et al., Zinc in wound healing modulation. Nutrients. (2017)



 

Empfohlene Produkte


BRONZE COMPLEX

Unsere Bräunungskapseln enthalten natürliche Antioxidantien, die zum Schutz der Haut vor Sonneneinstrahlung beitragen. Wir kombinieren Beta Carotin aus Karotten und Lycopin aus Tomaten, die zusammen zu einem natürlichen goldenen Teint beitragen können.

KAUFEN


 
27.11.2020 10:33
Winter-Blues? Nicht mit uns! 6 Tipps für gute Laune in der kalten Jahreszeit
In einer Umfrage zum Thema Stimmungsveränderung im Winter gaben 24% der Männer und 36% der Frauen an, im Winter in ein Stimmungstief zu fallen. Aber nicht mit uns! Wir lassen uns vom nahenden Winter nicht die Laune vermiesen und haben hier ein paar Tipps zusammengestellt.
13.11.2020 14:29
Candida Albicans: Was es ist und wie man es loswird
Candida albicans (C. albicans) ist einer der häufigsten menschlichen Pilzerreger, der eine unerwünschte Hefeinfektion verursachen kann. Obwohl Candida zu einer Vielzahl von Krankheiten führen kann, die verschiedene Gewebe im Körper betreffen, sind vaginale Infektionen die häufigsten. Tatsächlich sind bis zu 75% der Frauen mindestens einmal in ihrem Leben betroffen 
18.09.2020 10:36
Bye, bye, Müdigkeit? - Warum Koffein nicht gleich Koffein ist
Schon lange bevor es Energy Drinks, Koffeintabletten und Nahrungsergänzungsmittel mit energiespendenden Inhaltsstoffen gab, wussten unsere Vorfahren um die anregende und stärkende Wirkung einiger Pflanzenarten wie Kakao, Mate und Guarana. Obwohl Koffein grundsätzlich eine anregende Wirkung in unserem Körper hat, egal aus welcher Quelle es stammt, ist Koffein nicht gleich Koffein. 
11.09.2020 16:07
Säure Reflux & wie man ihn vorbeugen kann
Für die meisten von uns ist Säure Reflux ein einmaliges Ding. Für manche Personen stellt Säure Reflux jedoch eine dauerhafte Belastung dar. Was sind nun die Auslöser von Säure Reflux und was kann man tun, um zu verhindern, dass er sich in eine fortgeschrittene Erkrankung entwickelt?

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.